Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kostenloser Versand

innerhalb von Deutschland

Beratung +49 351 31401080

Rufen Sie uns an:
MO - FR 08:00 - 16:30 Uhr

Ringgröße und Ringgravur

Ringgröße

Die Ermittlung der Ringgröße von Kunden ist ein schwieriges Unterfangen. Mit Hilfe von Musterringen, in verschiedenen Durchmessern, versuchen wir die richtige Größe des Klienten zu bestimmen. Ein Ring sitzt dann optimal, wenn er beim Aufstecken und Abziehen nicht zu viel oder zu wenig Widerstand leistet.

Ringmass mit verschiedenen Ringgrößen (41 - 73)

Wenn es dann nur nicht das Eigenleben unserer Finger gäbe, denn ihr Durchmesser schwankt ständig! Im Sommer sind sie dicker als im Winter, abends angeschwollener als am Morgen; wer viel Flüssigkeit trinkt hat stärkere Finger, in der "Bikiniform" ist der Fingerdurchmesser ein anderer als nach den Weihnachtsfeiertagen. Dazu lassen Sport und jedwede Tätigkeiten mit den Händen die Finger anschwellen ...

1000 Faktoren also - die Ringgröße ist jedoch meist nicht mehr als eine Nummer größer oder kleiner. Möchte man seinen Lieblingsring das ganze Jahr über tragen, kommt man hin und wieder nicht drumherum, ihn auf einen anderen Finger tragen zu müssen. Und manchmal behebt sich das Problem sogar von allein!

Auch an der Form der Ringschiene kann es liegen, ob sich ein Ring gut aufstecken oder abziehen lässt. Vor allem bombierte Ringe haben lange und sanfte Rundungen, so dass der Finger stets gut hinein- und hinausgleiten kann.

Die Ringgröße lässt sich in vielen Fällen ändern, ist aber kostenpflichtig und bringt für den Goldschmied viel Arbeit mit sich.

Die einfachste Möglichkeit, die Größe eines Ringes zu ändern, ist das vorsichtige mechanische Weiten. Dabei ändert sich die Form und Stärke der Ringschiene. Gravierte Schriften verziehen sich und gefasste Steine können aus den Fassungen springen oder sogar platzen.

Soll der Ring nachträglich schonend geändert werden, so sägt man diesen auf, vergrößert oder verkleinert den Ringdurchmesser, verlötet die Schnittstellen mittels eines Goldlots, verschleift und poliert die Lötstellen. Bei anspruchsvollen Ringen müssen die Steine ausgefasst und erneut eingefasst werden. Vor allem bei älteren Ringen ist eine Größenänderung manchmal nicht mehr möglich. Die Ringgröße zu ändern ist auf jeden Fall ein Vorgang, der sich aufgrund der Kosten zumeist nur bei Goldringen lohnt oder bei besonderen Stücken, die dem Besitzer sehr am Herzen liegen.

Ringgravur

Durch eine Gravur, wird Ihr Ring noch individueller!

Die meisten Paare lassen den Vornamen des Partners oder ihr Hochzeitsdatum im Ring gravieren. Aber eigentlich setzten nur die vorhandenen Schriften und der verfügbare Platz der Phantasie gewisse Grenzen. Traditionell wird auf der Innenseite eines Ringes graviert. Voraussetzung dafür ist eine Ringschiene ohne Hohlkehle und dass keine Schmucksteine vorhanden sind, die ein festes Einspannen des Ringes beim Gravieren verhindern. Bei der klassischen Gravur kommt eine Gravurmaschine zum Einsatz. Der Graveur fährt Buchstabenschablonen in der ausgewählten Schrift mit einem Taster ab, welcher wiederrum mechanisch mit einem Stichel verbunden ist, der die abgefahrene Schrift dann verkleinert auf den Ring überträgt.

Gravurschablonen für die Ringgravur

Bei der noch selten eingesetzten Lasergravur, liefert der Kunde eine Vorlage auf Papier, welche digitalisiert wird und zur Ansteuerung eines Lasers dient. So lassen sich auch Handschriften, Unterschriften oder Symbole in einen Ring gravieren.

Uhren-Zietz bietet Ringgravur als Serviceleistung an.

Bitte besuchen Sie uns im Ladengeschäft, um die Gravierbarkeit Ihrer Ringe abzuschätzen.

Uhren-Zietz, SchillerGalerie
Hüblerstraße 8
01309 Dresden

Telefon: 0351 / 33 60 250
E-Mail:  uhren-zietz@gmx.de

 

HABEN SIE FRAGEN, DARAUF SIE AUF DIESER SEITE KEINE ANTWORT GEFUNDEN HABEN?

Dann schreiben Sie uns: uhren-zietz@gmx.de


Ihre Fragen, unsere Antworten

Es gibt verschiedene Angaben von Ringgrößen, wie kann man diese miteinander umrechnen oder vergleichen?
Unsere Antwort:

Der klassische Schmuckfachhandel arbeitet mit Ringgrößen, wo die Zahl den Umfang des Fingers in Millimetern darstellt. Legen Sie für die Ermittlung einen dünnen Faden um Ihren Finger und messen Sie das Stück, was sie benötigt haben um 1x um Ihren Finger herumzukommen. Die Länge des Fadenstückes in mm ist die klassische Angabe der Ringgröße. Bei 48 mm kann man z.B. von einem kleinen Damenring sprechen, bei 64 von einem richtig großen. Seit einiger Zeit verwenden vorallem Onlineshops und Verkaufssender im Fernsehen, abweichende Ringgrößen. Hier wird z.B. plötzlich mit Zahlen wie 17, 18 oder 19 gearbeitet. Dabei kann es sich natürlich nicht um den Umfang des Fingers in mm handeln. Diese kleinen Zahlen stellen den Durchmesser des Fingers dar. Für die Umrechnung merken Sie sich bitte die Zahl Pi = 3,14. Bekommen Sie einen Ring in der Größe 17, dann 17 x 3,14 rechnen und Sie erhalten die klassische Ringgröße 53,38 also 53. Haben Sie einen Ring mit der klassischen Ringgröße 64 dann finden Sie ihn vielleicht auch irgendwo mit der Ringgröße 64 : 3,14 = 20,38 also Größe 20.

Haben Sie einen Ring zur Hand, der durch das häufige Tragen noch nicht seine Form verloren hat, können Sie mit einem Lineal zur Probe einmal versuchshalber Ihre grobe Ringgröße ermitteln.

Von einer groben Größenangabe kann man wirklich nur reden, da sich die letztendliche Ringgröße durch Form und Breite der Ringschiene noch um bis zu 1 Ringgröße nach oben oder unten verschieben kann.

Was kostet eine Ringgravur? Wie hoch sind die Preise für das Gravieren bei Uhren-Zietz?
Unsere Antwort:
Die Kosten betragen 1,20 € pro Buchstabe (Stand Mai 2013). Bei dem zu gravierenden Gut kann es sich um einen Ring, einen Uhrenboden oder einen Anhänger handeln.
Kann man auch Uhren gravieren lassen?
Unsere Antwort:
Die Gravur von Uhrenböden wird als Service bei Uhren-Zietz angeboten. Auf vielen Uhrenböden ist jedoch, auf Grund der hier bereits aufgebrachten Artikelnummer und Logo, kaum oder nur sehr wenig Platz für eine Gravur.
Kann man auch Ketten gravieren lassen?
Unsere Antwort:
Ketten kann man gravieren, wenn bereits in die Kette ein kleines Plättchen eingearbeitet ist, auf welches später graviert wird. Dieses Plättchen ist zumeist quadratisch und lässt sich in eine Graviermaschine einspannen.
Kann man auch Symbole gravieren lassen?
Unsere Antwort:
Im Zeichensatz der Graviermaschine gibt es ein Herzsymbol und Kaufmanns-Und (&)". Die Gravur kostet 1,20 € pro Zeichen. Möchte man andere Symbole gravieren lassen, so benötigt man das Lasergravurverfahren, wobei der Ring zu einem der Spezialanbieter gesendet werden muss. Die Kosten und der Zeitaufwand sind dann wesentlich höher.
Werden Ringe durch Änderung der Gravur größer?
Unsere Antwort:
Eine Gravur ist eigentlich ein "Hineinkratzen" eines Buchstabens oder eines Symbols. Möchte man eine Gravur ändern, muss die alte Gravur herauspoliert werden. Dabei wird natürlich etwas Material abgetragen. Der Abtrag ist jedoch derart klein, das der Ring nicht gleich eine Ringgröße weiter wird.
Ab welcher Ringstärke kann man Ringe gravieren? Ab wieviel mm ist ein Ring gravierbar?
Unsere Antwort:
Für die Gravur eines Ringes mit einer Maschine benötigt man eine ebene Fläche im Ring. Die Schrift kann nur so groß sein wie die ebene Fläche selbst.