Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kostenloser Versand

innerhalb von Deutschland

Beratung +49 351 31401080

Rufen Sie uns an:
MO - FR 08:00 - 16:30 Uhr

Schmuckpflege

Vom ersten Moment des Tragens an erhält Ihr Schmuck Gebrauchsspuren.

Es gibt immer ein Material, das härter ist als Ihr Schmuckstück, und so kann schon das Anfassen eines Geländers oder einer Türklinke zu einem Kratzer auf Ihrem Ring führen. Auf Chemikalien in Kosmetika, Parfums, Haarpflegemitteln u.ä. reagieren immer mehr Menschen allergisch, aber auch das Material Ihres Schmuckes "ärgert sich schwarz" darüber. Selbst der Kontakt mit dem Schweiß auf unserer Haut und die UV-Strahlung der Sonne bewirken beim Schmuck chemische Veränderungen. Als Schutz wird, vor allem auf Ringen und Ketten, eine sogenannte Rhodinierung (Anlaufschutz) aufgetragen, die jedoch eine mögliche Quelle von Allergien sein kann.

Wir pflegen unsere Autos, Kleidung, Frisur und Wohnung - aber auch unser Schmuck bedarf einer richtigen Pflege!

Hochglänzende Oberflächen verlieren mit der Zeit ihren Glanz. Dieser Art von Schmuck kann mit handelsüblichen Silberputztüchern (auch für Gold verwendbar) wieder aufpoliert werden.

Matte Oberflächen, z. B. auf Ringen, werden mit der Zeit glänzend. Mit einem speziellen rauhen Gegenstand und wenn die Oberfläche "längsmatt" ist, können diese vorsichtig wieder aufgefrischt werden. Gut eignen sich hierfür kleine rauhe Schwämmchen, ähnlich der Scheuerseite von Topfreinigerschwämmen. Außerdem eignen sich auch Ako-Pads, Stahlwolle oder simple harte Radiergummis sehr gut dafür. Wichtig ist dabei nur, dass die Putzarbeit mittels gleichmäßiger Bewegungen ausgeführt wird, immer in der gleichen Richtung, und nicht kreuz und quer auf der Oberfläche des Schmuckes. Bitte bei mattierten Schmuck keine Silberputztücher verwenden!

Alle rhodinierten Oberflächen tragen sich mit der Zeit ab, wodurch das Material unter der Rhodinierung zum Vorschein kommt. Die Rhodinierung kann jedoch beim Goldschmied erneuert werden.

Eine Reinigung im Silbertauchbad entfernt die Oxydation von Silber Schmuck. Silbertauchbäder sind für Gold, Perle, Türkis, Koralle, Opal und Lapislazuli nicht geeignet! Vor dem Eintauchen in das Silberbad gilt zuerst, das Schmuckstück im Seifenwasser völlig fettfrei zu machen, dann im Silberbad einige Sekunden lang tauchen und anschließend den Schmuck sehr, sehr gründlich unter viel fließendem Wasser abspülen!

Eventuell vorhandene grüne Flecken am Schmuck sind Reste von Lötmittel o.ä. und können einfach mit einer weichen Bürste entfernt werden. Hartnäckige Rückstände vom Klebemittel der Etiketten können mit Waschbenzin oder Nagellackentferner problemlos abgerieben werden.

Man kann bei sorgfältiger Beachtung und Durchführung der Pflegetipps für Schmuck viel selbst erreichen! Sollte Ihnen jedoch die nötige Zeit dafür fehlen oder es sind noch kleinere Reparaturarbeiten durchzuführen, überlassen Sie diese Arbeit unserem Schmuckfachgeschäft!

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!


CM Uhren-Zietz UG (haftungsbeschränkt)

SchillerGalerie
Hüblerstraße 8
01309 Dresden

Telefon: 0351 / 33 60 250
E-Mail: uhren-zietz@gmx.de