Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kostenloser Versand

innerhalb von Deutschland

Beratung +49 351 31401080

Rufen Sie uns an:
MO - FR 08:00 - 16:30 Uhr

Wasserdichtigkeit bei Uhren

 

Sie suchen nach einer Uhr mit 5, 10, 20 oder sogar 30 bar Wasserdichtheit und einem Metallarmband?

Finden Sie diese Uhren hier in unserem Onlineshop!

Lassen Sie sich von unseren Rabatten für wasserdichte Uhren begeistern:
5 bar wasserdicht = 5% Rabatt, Rabattcode SQU-SFM-GWD-ZMS
10 bar wasserdicht = 10% Rabatt, Rabattcode 9NJ-XR5-GX2-AJM
20 bar wasserdicht = 10% Rabatt, Rabattcode 74I-PCJ-IMP-1BT
30 bar wasserdicht = 10% Rabatt, Rabattcode AUQ-F25-7RQ-1ZX


Die Wasserdichte ist eine beliebte Eigenschaft moderner, hochwertiger Uhren für aktive, energische Menschen. Sie ist jedoch keine bleibende Eigenschaft und kann somit nicht garantiert werden. Wer mit seiner Uhr regelmäßig schwimmen möchte, sollte sie jährlich auf Wasserdichtigkeit überprüfen lassen.

Wasserdichtigkeit ist eine Eigenschaft, die das Eindringen von Wasser in ausreichendem Maße verhindert. Uhren können unterschiedlich vor Wasser und Feuchtigkeit geschützt werden. Sie können nie vollkommen dicht sein, sondern mehr oder weniger gegen Wassereinbruch resistent gemacht werden.

Da es sich bei den Angaben über die Wasserdichtigkeit von Uhren nur um einen Prüfdruck handelt, ist zu beachten, dass die Bar-Angabe nicht mit der entsprechenden Wassertiefe gleichzusetzen ist! Bspw. bei einer ausgewiesenen Wasserdichtheit von 3 bar (ATM) oder 30 Meter Wassertiefe, heißt es nicht, dass man mit seiner Uhr bis zu 30 m tief tauchen kann.

Ob Ihr Uhrmodell wasserdicht ist, entnehmen Sie den Angaben auf dem Uhrengehäuseboden (Angabe in ATM/bar) oder auf dem Zifferblatt der Uhr (Angabe in Metern). Informationen zur Wasserdichtigkeit Ihrer Uhr sind auch in der Bedienungsanleitung nachzulesen.

Nachfolgende Tabelle zeigt, welche Tätigkeiten bei einer ausgewiesenen Schutzklasse möglich sind, ohne dass die Uhr dabei zu Schaden kommt. Bei den Angaben handelt es sich um keine Norm, sondern um allgemeine Erfahrungswerte!


keine Angabe
Die Uhr ist nicht geschützt.

Wasser geschützt (water resist)
Diese Uhr ist nur spritzwassergeschützt.
Sie sollte vor Wasser geschützt werden!

wasserdicht 3 bar (3 ATM, water resistant 30 m)
Es besteht ein Schutz der Uhr vor Wasserspritzern und Schweiß.

wasserdicht 5 bar (5 ATM, water resistant 50 m)
Die Uhr kann bei Händewaschen, Regen, Abwaschen, Duschen, Auto waschen, Skisport, Trekking getragen werden.

wasserdicht 10 bar (10 ATM, water resistant 100 m)
Für solch eine Uhr sind Händewaschen, Regen, Abwaschen, Auto waschen, Skisport, Trekking, Duschen, Wassersport (z.B. schwimmen und schnorcheln) unbedenklich.


wasserdicht 20 bar (20 ATM, water resistant 200 m), wasserdicht 30 bar (30 ATM, water resistant 300 m)
Mit solchen Uhren sind alle vorhergenannten Tätigkeiten möglich sowie das Gerätetauchen mit Pressluftflasche.

 


Die Haltbarkeit der Wasserdichtheit einer Uhr ist begrenzt und wird durch den täglichen Gebrauch der Uhr beeinflusst. Ein positives Prüfergebnis bescheinigt die Wasserdichtheit zum Zeitpunkt der Übergabe der Uhr. Jegliches Risiko bezüglich der Wasserdichtheit der Uhr trägt der Besitzer alleine. Wir empfehlen deshalb, die Uhr regelmäßig auf Wasserdichtheit überprüfen zu lassen und, falls erforderlich, einen Dichtungswechsel durchführen zu lassen.

Dichtungen schützen das Innere einer Uhr (Uhrwerk, Zifferblatt, Zeiger) vor Feuchtigkeit und Staub und somit vor Korrosion und Schwergängigkeit. Aber auch neu eingesetzte und damit elastische Dichtungen altern. Weichmacherstoffe im Gummi verflüchtigen sich mit der Zeit und die Dichtungen werden spröde und durchlässig.

Starke Temperaturschwankungen, heftige Schläge oder Stöße, häufiges Drehen der Krone, chemische Reaktionen durch Benzin, Kleber, Farbe, Schweiß, Lösungsmittel und Kosmetika beschleunigen die Alterung und greifen manchmal auch das Gehäuse der Uhr an. Deswegen ist es aber nicht zwingend, dass eine Uhr undicht wird. Im günstigsten Fall wirkt der Schmutz wie ein Schutzschild, eine Versiegelung des Uhrenggehäuses! Durch das Öffnen des Uhrenbodens beim Batteriewechsel wird diese Versiegelung natürlich wieder aufgebrochen und der Schutz der Uhr bleibt die alleinige Aufgabe des Dichtungsringes. Beschädigungen des Glases, der Krone oder der Aufzugswelle  lassen Feuchtigkeit und Schmutz auf anderen Wegen in die Uhr eindringen. Besitzt die Uhr eine verschraubte Krone, so schützt diese nur im verschraubten Zustand. Drücker sollten unter Wasser (wenn es sicht nicht um eine Taucheruhr handelt) nicht betätigt werden.

Nach dem Kontakt mit Salzwasser ist eine Uhr mit Süßwasser abzuspülen, um aggressive Salze zu entfernen und eine Korrosion zu vermeiden. Das Salzwasser greift die Dichtungen an und macht sie poröß. Uhren mit einem rechteckigen Gehäuse sind nur sehr schwer dicht zu bekommen. Schon ein Batteriewechsel kann hier dazu führen, dass die Uhr ihre Wasserdichtigkeit verliert.

Defekte Dichtungsringe sollten sofort gewechselt werden. Dabei gibt es auch Uhren mit speziellen Form-Dichtungsringen, die erst extra bestellt werden müssen. Es kommt manchmal aber auch vor, dass das Uhrengehäuse schon derart angegriffen ist, das auch ein neuer Dichtungsring keine Dichtheit mehr bei der betreffenden Uhr bringen kann.

Bitte beachten Sie: Wasserdichtheit bei Uhren ist keine Frage des Preises - Nur die Qualität der Verarbeitung spielt hier eine Rolle!

Gerne nehmen wir Ihre Uhr entgegen und prüfen sie auf die einzuhaltende Wasserdichtheit. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir einen Serviceauftrag anlegen können und die aufwendigere Dichtheitsprüfung einplanen können. Die Kosten für die Dichtheitsprüfung betragen 28,- Euro incl. Rücksendung.

Bei älteren Uhren mit defekten Gehäuse im Deckelbereich oder verzogenen Gehäusedeckel kann es vorkommen, das die Uhren trotz aller nachfolgender Reparaturversuche die alte Wasserdichtheit nicht mehr erreichen.